ENTERA INTERVIEW (Oktober 2013)


ENTERA

Eigentlich braucht man euch nicht vorzustellen, aber, für diejenigen Leser, die euch noch nicht kennen: Stellt euch bitte vor:
Wir sind eine Thrash Metal aus Nürnberg. Bisher haben wir eine 7" Single (1993) und vier CD`s (2000, 2003, 2008, 2012) veröffentlicht und zu dem Horror Film "Suffer And Die" haben wir einen Song beigesteuert. Anfangs waren wir noch zu fünft, aber seit 1993 sind wir nur noch als Trio unterwegs und haben seit dem über 200 Gigs gespielt. Die aktuelle Besetzung besteht derzeit aus mir (Carsten: Gesang und Bass), einem Gitarristen (Nino) und Marc (Drummer).

Ich weiß, ihr seid schon ewig lange musikalisch unterwegs. Wie lange gibt es die Band überhaupt?
Die Anfänge gehen bis ins Jahr 1988 zurück, aber die erste Probe in vollständiger Besetzung war erst im März 1990, deswegen geben wir das als offizielles Gründungsjahr auch an. Alles was davor war, war nur Musikersuche, Proberaumsuche und ein paar Songs sind entstanden. Die Band wurde im Saarland gegründet und seit 2003 sind wir in Nürnberg.

Hat sich die Thrash Metal Szene über die Jahre sehr verändert? Wenn ja, in wie fern?
Ich habe ca 1985 angefangen Thrash Metal zu hören. Meiner Meinung nach klingen die Bands von damals Eigenständiger. Heute hat man manchmal das Gefühl, dass jede Band im gleichen Studio war und die Songs nach sehr ähnlichen Mustern (Intro, Strophe, Chorus, Solo...) schreibt. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Bands, aber es wird immer seltener, dass ich mir von einer neuen Band CD`s zulege.

Was treibt euch eigentlich an, immer noch Thrash Metal zu machen und nicht irgendwelchen musikalischen Trends zu folgen, mit denen man vielleicht bekannter wird?
Das ist der Stil, der uns am besten gefällt. Es kommen durch die Musikerwechsel ab und an neue Einflüsse mit rein, aber wir werden immer Thrash Metal machen. Ausserdem finde ich es auch den Fans gegenüber nicht fair den Stil so gravierend zu ändern. Das ist bei vielen namhaften Bands schon in die Hose gegangen. Die sollten bei einem Stilwechsel besser gleich den Bandnamen mit wechseln, oder wie ich es mache, ich spiele noch in einer Death Metal Band. Da kann ich Ideen verwenden, die nicht zu Entera passen.

Ihr habt kürzlich euren neusten Silberling „The War Goes On“ in Eigenproduktion veröffentlicht. Könnt ihr den Extreminal Lesern etwas über den Inhalt und die Musik erzählen? Was hat sich im Vergleich zu euren Vorgänger Alben geändert?
Es sind 12 Songs auf der CD, plus ein Video und ein CD Rom Part mit Wallpaper, Bildern, Interviews, Tabs und einigem mehr. Das Booklet ist wieder 12seitig geworden und wir haben jede CD einzeln unterschrieben und handnummeriert. Der Stil ist Thrash Metal. Ganz grob in die Richtung Annihilator, Testament, Overkill, Slayer und vielleicht noch alte Megadeth und Exodus. In manchen Reviews wird als Vergeich Nuclear Assault und D.R.I. aufgeführt, dass kann
ich aber nur zu gewissen Teilen beim Gesang nachvollziehen. Die Texte gehen fast alle in die sozialkritische Richtung und ein paar Lustige gibts auch noch. Vom Sound her wollen wir uns deutlich von anderen (aktuellen) Bands abheben. Auf jeder Veröffentlichung von uns gibts immer nur eine Gitarre, Bass, Drum und max 3 Stimmen zu hören. Wir können die Songs 1:1 auf
der Bühne umsetzen. Im Vergleich zu den anderen CD`s sind wir etwas härter geworden und auch wieder etwas technischer. Wir schreiben im Moment schon Songs für die nächste CD und die wird hoffentlich noch eine Ecke härter und schneller ausfallen.

Warum vertreibt eigentlich kein Label eure Musik? Gibt es dafür bestimmte Gründe?
Wir haben uns da auch nicht so darum gekümmert. Wir hätten mit einem Label mit Sicherheit mehr Möglichkeiten Gigs zu spielen und würden evtl auch mehr CD`s verkaufen. Auf der anderen Seite redet uns aber keiner rein. Wir machen die CD so wie wir das wollen. Es redet uns keiner in den Sound rein, in die Gestaltung oder auch in die Auflage. Es gibt von unseren CD`s immer nur eine Ausgabe, keine 87 "Verarschmichversionen" mit unterschiedlichen Songs und Booklets. Wir möchten auch unsere Gigs selbst planen, da wir keine Berufsmusiker sind und das mit den Jobs abstimmen müssen. Angebote hatten wir schon, die haben wir aber abgelehnt. Wenn aber mal ein Angebot da wäre, das uns passt, dann sagen wir da auch zu.

Gibt es eigentlich viele Auftrittsmöglichkeiten für ENTERA?
Da gibt es viele. Es ist aber schwer, die passenden Musiker zu finden, die auch so oft Live spielen wollen wie Entera das könnten. Wir haben gerade die Besetzung gewechselt und der neue Drummer sieht das wie ich. Je mehr Gigs umso besser. Wir spielen grundsätzlich überall. Uns ist es auch egal, wenn es winzige Bühnen sind.

Wo seht ihr die Band in 5 Jahren?
Das ist eine schwierige Frage, da es Entera schon fast 25 Jahre gibt. Ich hoffe aber, dass wir in fünf Jahren noch aktiv sind. Die 30 Jahre würde ich schon gerne schaffen. Einen festen Zeitpunkt wann wir aufhören gibt es nicht. Solange die Gesundheit mitmacht, machen wir weiter.

Wo kann man euch dieses Jahr noch live sehen?
Wir haben unseren neuen Gitarristen soweit eingearbeitet, dass wir wieder als Vorgruppe auftreten können. Das erste Konzert mit ihm wird am 06.09.13 im Juz Mühlheim sein. Es folgen dann noch zwei Gigs im Nürnberger Raum und einer in Landau. Wir versuchen aber den ein oder anderen Gig noch zu bekommen.

Die berüchtigten letzten Worte an eure Fans:
Danke für das Interview und Gruß an alle Leser. Schaut mal auf einem Gig vorbei. Die aktuellen Termine gibts immer auf www.entera.org
Vielen Dank für das Interview und alles Gute für ENTERA für die Zukunft!


Verfasser: BattlePig
  • Currently 2.6/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rated 2.6/5 stars (405 votes cast)


 




TRINITY SITE Interview  ENTERA Interview 


ABHOR   WAN   DESECRATE ''Schizophrenia!!''   AUTOKRATOR ''Hammer of the Heretics''   GRA ''Vasen''   RIBSPREADER ''The Van Murders - Part II ''   ASCENSION ''Under Ether''   SVEDERNA ''Svedjeland''   MALUM ''Night of The Luciferian Light''   MYKRAVERK ''Naer Doeden''   WHORE OF BETHLEHEM ''Extinguish the Light''   HELSLAVE ''Divination''   PHOSPHORUS ''Devastation''   THANATOMANIA ''Drangsal''   DIVISION VANSINNE ''Dimension Darkness''   FERAL ''From The Mortuary''   GODSKILL''I:The Forthcoming''   ORPHAN EXECUTUION ''Condemned By Legacies''   AGE OF WOE ''An III Wind Blowing''   LIGATURE WOUND ''Undead of the Night''   DEMIFRAG''Demifrag''   PURGATORY ''Ωmega Void Tribvnal''  


 

FacebookTwitterRssSitemize Link VerinÝletiþimBaþa Dön
Contents - Czell Labs&Solutions