REPUGNANCE ''Seeds Of Oppression'' (26.1.2015)


Aus dem beschaulichen Malta kommen auch harte Metal Töne. So geschehen bei REPUGNANCE, die im Februar 2014 ihre Debut EP „Seeds Of Oppression“ mit Hilfe von Anopsys Records auf den Markt gebracht haben.
Gleich einem Tsunami walzen REPUGNANCE alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Kompromissloser Death Metal, der von Anfang an Stärke und Durchsetzungskraft besitzt. Mit einer guten Portion Dunkelheit gemischt, bewegen sich die insgesamt fünf Lieder allesamt im oberen Mid Tempo Bereich. Hier kreist der Nackenmuskel also non-stop. Klassische Death Metal Riffs bilden zusammen mit einem kraftvollen Doubleblast Drumming und durchsetzungsstarken Bass-Linien das Grundgerüst von REPUGNANCE. Die dunkeln, eindringlichen Growls von Sänger Roderick Mifsud verfeinern den tödlichen musikalischen Cocktail. Durch Genre-typische Film-Einspieler wird das Ganze perfekt abgerundet. Mit viel Herzblut eingespielt, hört man mit jeder Note Todesblei durch und durch. „Seeds Of Oppression“ ist ein Muß für alles Death Metal Fans!!!!

8,8/10

Verfasser: Battlepig
  • Currently 2.4/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rated 2.4/5 stars (230 votes cast)


 




ABHOR   WAN   DESECRATE ''Schizophrenia!!''   AUTOKRATOR ''Hammer of the Heretics''   GRA ''Vasen''   RIBSPREADER ''The Van Murders - Part II ''   ASCENSION ''Under Ether''   SVEDERNA ''Svedjeland''   MALUM ''Night of The Luciferian Light''   MYKRAVERK ''Naer Doeden''   WHORE OF BETHLEHEM ''Extinguish the Light''   HELSLAVE ''Divination''   PHOSPHORUS ''Devastation''   THANATOMANIA ''Drangsal''   DIVISION VANSINNE ''Dimension Darkness''   FERAL ''From The Mortuary''   GODSKILL''I:The Forthcoming''   ORPHAN EXECUTUION ''Condemned By Legacies''   AGE OF WOE ''An III Wind Blowing''   LIGATURE WOUND ''Undead of the Night''   DEMIFRAG''Demifrag''  


 

FacebookTwitterRssSitemize Link VerinÝletiþimBaþa Dön
Contents - Czell Labs&Solutions